Wermutkraut ist als Heilpflanze geschätzt.

Unser neustes Schmankerl im Dampfkraut Kräutershop ist das geheimnisvolle Wermutkraut getrocknet und geschnitten, für was ist das nur gut und was spielt der Absinth für eine Rolle, dies werden wir im folgenden Beitrag etwas ausklamüsern. Echter Wermut ist in jedem Fall ein allseits beliebter europäischer Heilpflanzentee, gesegnet mit der reinen Kraft der Natur.

Bei näher Betrachtung wird das sagenumwobene Kraut unter den Heilkräutern schon seit Jahrhunderten durch den Menschen genutzt, vor allem aufgrund des verblüffenden Wirkungspotenzials gern verräuchert oder in Ansatzmischungen für Kräuterliköre zugegeben. Die wissenschaftliche Bezeichnung des Wermuts lautet Artemisia absinthium. Diesen zeichnet vor allem sein intensiv würziges Aroma aus, das nicht nur einzigartige Nuancen bewahrt, sondern auch einen wundervollen Duft beim Räuchern verbreitet. Nicht zuletzt wird es deshalb auch gern geraucht.

Die Wermutkraut Anwendung ist extrem vielseitig

Geschnittener Wermut kommt in den unterschiedlichsten Anwendungsgebieten zum Zuge, hierbei werden vorrangig aus den krautigen Laubblättern und Stängeln der Heilpflanze Tinkturen, Kapseln, Tee und diverse Extrakte gewonnen. In unserem Onlineshop kaufen Sie naturbelassene Pflanzenbestandteile des Magenkrauts, diese werden schonend getrocknet und sorgsam verarbeitet, um die wertvollen Flavonoide, ätherische Öle und die so selten gewordenen Bitterstoffe und Gerbstoffe vollständig zu erhalten. Wussten Sie, dass echtes Wermutkraut bei Krebs für Linderung sorgen kann, die alte Arzneipflanze hilft zahlreichen Krebspatienten bei Verdauungsstörungen, die durch die kräfteraubende medikamentöse Behandlung auftreten.

Getrocknetes Wermutkraut in der Küche, hat sich als Würzkraut mit dem Namen Wiegenkraut im Bereich der Kräuterküche etabliert, auch wenn in unserer Zeit der bittere Geschmack fast gänzlich vom Speiseplan verbannt wurde, ist es doch für Dip Saucen und manch Kräutermix für Suppe, Salat und Steak eine perfekte Veredelung. Vorzugsweise nutzen einige Genießer die beruhigende und ausgleichende Wirkung in Kräutermischungen zum Rauchen, aber auch dezent eingesetzt in Gemüsesuppen und einer Bouillon, als Würzkraut eine delikate Erweiterung. Eine Zugabe zur deftigen Braten Gewürzmischung macht ein fettiges Bratengericht deutlich bekömmlicher.

Wermuttee und Erfrischungsgetränke selbst machen

Für die Tee-Zubereitung kann der Bitterals mit weiteren frischen oder getrockneten Kräutern versetzt und nach dem bevorzugten Geschmack mit ein wenig Honig angereichert werden. Das naturreine Wermutkraut eignet sich ausgezeichnet für einen entspannenden Wermutkraut Tee, Wermutaufguss oder als Grundlage für alkoholische Getränke. Wermutkraut geschnitten ist leicht zu einem Tee mit heißem Wasser aufzubrühen, dabei werden die wohltuenden Inhaltsstoffe des Krauts am besten freigesetzt. Die geschnittenen Kräuter getrocknet eignen sich wunderbar zur Herstellung von alkoholfreien Getränken und wer es mag, herb schmeckende Saftmischungen auf Kräuterbasis.

Tipp: Eine kleine Prise vom Kräutergewürz ins Zitronenwasser und das Kaltgetränk zur Sommerzeit, wird einzigartig erfrischend durch die Zugabe von Wermut-Kraut aufgepeppt.

Wermut Tee richtig zubereiten:

– Maximal 1 Teelöffel auf 150 ml kochendes Wasser.

– Einfach übergießen und nach Geschmack und Wermutgehalt 3-10 Minuten ziehen lassen und abseihen.

– Wer es nicht so bitter mag, weniger Wermut ggf. mit Kräutertee mischen.

Hinweis: Für eine effektive psychoaktive Wirkung ist die Teezubereitung nicht zu empfehlen, hier wird durch den intensiven Geschmack wahrscheinlich schnell die Lust vergehen.

Wermutkraut für die selbstkreierte Absinth Ansatzmischung

Das echte Wermutkraut wird nicht umsonst als Absinth bezeichnet, denn es steckt in dem legendären Schnaps und hat in seiner flüssigen Form, effektvolle Gemeinsamkeiten mit dem Rauchen von Marihuana. Die Magie des psychoaktiven Getränks liegt im Mischverhältnis von Thujonen zu Alkohol. Im richtigen Zusammenspiel kommt es zu der gewünschten synergistischen Wirkungsweise. Man könnte also in gewisser Weise davon sprechen Absinth, dass alternative Cannabis THC & CBD aus der Flasche ist. Dabei war der Absinth als Getränk für Jahrzehnte verboten, speziell im 19. Jahrhundert war die berauschende Wirkung in Künstlerkreisen sehr beliebt und aus dem Likör wurde eine weitverbreitete Modedroge, deren Kultstatus heute noch lebt.

Wie wird der berauschende Absinth traditionell getrunken?

Um die überwiegend bitteren Geschmacksnoten zu reduzieren ist es empfehlenswert, mit Eiswasser und Roh-Rohrzucker-Würfeln eine Mischung anzusetzen. Wer selbst Schnaps ansetzt, sollte jedoch Vorsicht bei der Wermutkraut Dosierung walten lassen, denn bei einem recht hohen Wermutgehalt kann es durchaus zu zustandsveränderten Momenten kommen.

Das Ritual zum Absinth bringt das Abenteuer direkt ins Glas:

– Ungefähr 2-3 cl Absinth in ein passendes Glas füllen.

– Im Verhältnis 1:3 mit Eiswasser ganz langsam darauf tröpfeln (So erhalten Sie das beste Aroma).

– Etwas süßer machen es die Franzosen, hier wird auf ein Stück Würfelzucker das Wasser getröpfelt.

Perfektes Ansatz Kräutergewürz für einen Wermutlikör und der erfahrene Schnapsmacher, kann sich mit einer gewissen Expertise auch an einen Magenbitter wagen. Reines Wermutkraut kaufen bedeutet gemäß EU-Gesetzgebung, es muss einen ätherischen Öl Gehalt von mindestens 0,2 Prozent enthalten. Der handelsübliche Absinth ist heutzutage einem strengen Regelwerk unterworfen und darf die festgelegte Obergrenze von 35 mg an Thujon je Kilogramm nicht überschreiten. Wir wollen nicht vergessen, das Kultgetränk mit imposanten Erlebniseigenschaften war bis zum Jahr 1998 europaweit noch verboten.

Wie wirkt das Heilkraut bei körperlichen Beschwerden?

Der Wermut gehört zu den bittersten Heilpflanzen Europas und wird in der Küche aufgrund der anregenden Verdauungseigenschaften gern zu deftigen Speisen hinzugegeben. Als Kräutertee sorgt das gesunde jedoch sehr bittere Gebräu für Linderung im Verdauungstrakt, aufgrund dieser geschmacklichen Besonderheit wird das Kraut auch häufig als Hilligbitter bezeichnet. Mit seinen krampflösenden Eigenschaften, ein natürlicher Helfer bei Beschwerden im Magen-Darmbereich und der Gallenwege. Der frisch gebrühte Wermuttee hat nachweislich beruhigende Eigenschaften auf einen nervösen Magen und kann im weitesten Sinne in Kombination mit Alkohol, mit den halluzinogenen Kräften von THC verglichen werden, wenn auch in abgeschwächter Form.

Wermutkraut Rauchen – Wirkung?

Das Wermut- oder Absinthkraut wird von vielen Leuten aufgrund seiner psychoaktiven Wirkung geschätzt. Wer auf legalen Weg einen Cannabis ähnlichen Rausch erleben möchte, greift gern zu der getrockneten Psychoaktiven Pflanze, häufig mischen Konsumenten auf der Suche nach der idealen Räuchermischung zum Entspannen, das Kraut mit Kanna oder ähnlichen Kräutern, die eine Rauschwirkung beispielsweise durch den Vaporizer entwickeln. Dabei wirkt die Inhalation leicht euphorisch und je nach Gemütslage entspannend.

Wermutkräuter wirken als psychische Stimulanz, der Effekt des Wermutkrauts ist leicht betäubend und in gewisser Weise friedlich-beruhigend. Die Wirkung wird durch Alkohol verstärkt, dabei können ab einer bestimmten Dosis Halluzinationen auftreten. Hierher rührt sicher auch die altertümliche Namensgebung „Gottvergesse“! Nach der Black-Wax Methode kann aus dem Wermut getrocknet eine Art harziges Extrakt hergestellt werden, dieses lässt sich beispielsweise durch Pfeife und Vaporizer rauchen oder zum Ansetzen verwenden. Der Rauchgeschmack ist bitter, allerdings bei weiten nicht so stark wie in flüssiger Form.

Der Effekt setzt rasch ein, es können bereits nach wenigen Minuten erste Symptome wie ein Taubheitsgefühl in den Gliedern einsetzen. Schon seit der Antike bekannt, wurde das Kraut in Kräutermischungen zum Räuchern, des Öfteren für zeremonielle Zwecke eingesetzt. Meist in Verbindung mit alkoholischen Getränken, um nach einer gewissen Dosis Visionen zu erhalten. Bekannt sind aus der Historie beispielsweise Schutz- und Liebesräucherungen.

Fazit einer imposanten Wermutkraut Erfahrung

Ob als Kräutermischung Vaporizer oder zum Rauchen, der Wermut wird traditionell seit einigen Jahrhunderten als Amarum verwendet und ist ein sehr zu empfehlendes Kraut bei Appetitlosigkeit und krampfartigen Magen und Darm Problemen. Wer sich an die in Vergessenheit geratene Bitternote herantasten möchte, kann den Wermut in verschiedenen Rezepten austesten, denn als Würzmittel in Maßen verwendet, eignet sich das Wermutkraut richtig gut. Freilich wird der ein oder andere auch die beruhigende Kraft nach einem erschöpfenden Arbeitstag probieren wollen, dabei sind die Kräfte des Wermuts sukzessive zu dosieren, denn zu viel des Guten ergibt eine geschmacklich äußerst bittere Wermutkraut Erfahrung.

Ab sofort die Heilpflanze Wermutkraut kaufen – 100% naturbelassen neu im Shop!

Dieser Beitrag wurde veröffentlicht in Unkategorisiert von Bernd. Speichern Sie den permalink als Bookmark.

Über Bernd

There is a witch hunt going on. Big pharma cooperation targeting everybody who is looking for alternatives. I found alternatives in the nature, in amazing herbs, seeds and mushrooms.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.